Hochmössingen singt und klingt ein voller Erfolg

Ein Konzertabend der besonderen Art fand am 07.12.2014 in der bis auf den letzten Platz besetzten Pfarrkirche St. Otmar Hochmössingen statt. Der MGV Eintracht präsentierte unter dem Motto `Hochmössingen singt und klingt´ zusammen mit dem Kirchenchor, dem Brass-Quintett des Musikvereins und der Solistin Verena Strelow ein breites Repertoire des musikalischen Schaffens in Hochmössingen. Der MGV Eintracht eröffnete unter der Leitung von Alfred Gemsa den Konzertabend mit dem Hubert von Goisern-Hit ´Weit, weit weg´. Nach der Begrüßung durch Vorstand Hansjörg Krämer übergab Alfred Gemsa den Taktstock an Vizedirigent Siegfried Walter, da er nun den Part der Klavierbegleitung übernahm. Fein ausgearbeitet wurde das Lied ´Weihnacht, frohe Weihnacht´, besser bekannt als Thema zu dem Film Drei Nüsse für Aschenbrödel dem sehr aufmerksamen Publikum zum Besten gegeben. Hevorragend war nun, wieder unter der Leitung von Alfreg Gemsa, der Klassiker Die Nacht von Franz Schubert zu hören. Der erste Block des MGV endete mit dem amerikanischen Lied `Sing a Song´.

Das Brass Quintett, geleitet von Ralf Oesterle, eröffneten ihren ersten Teil mit dem belgischen Marsch Arsenal, gefolgt von den Classy Sessions von Karl Safaric. Nun wurde, von Ralf Oesterle gekonnt angekündigt, das traditionelle Stück Donna nobis Pacem zum Besten gegeben.

Der Kirchenchor, unter der bewährten Leitung von Alfred Dölker, trug in seinem ersten Block mit Ein Warten geht durch die Zeit, Komm, du mein Heiland aller Welt und Herr, mach uns stark im Mut ein Reigen adventlicher Weisen vor.

Sicherlich ein Höhepunkt des Abends war der Auftritt der jungen Hochmössinger Sängerin Verena Strelow. Nach dem eigen komponierten Stück ´Ich flieg zu dir´ kam mit ´Run´, dem Hit von Leona Lewis, ein absolutes Highlight. Begleitet wurde sie bei diesem Stück von einem Sextett des MGV. Mit ´Befreit´, ebenfalls einer Eigenkomposition, schloß sie Ihren Solo-Auftritt.

Geistliche Weisen wurden nun noch einmal vom Kirchenchor vorgetragen. Mit Gott lieben, Der Herr ist mein Hirt, und bleib bei uns Herr zeigten sie noch einmal die ganze Breite Ihres musikalischen Könnens auf.

Nun folgte noch einmal das Brass-Quintett des Musikvereins Hochmössingen. Nach den hervorragend vorgetragenen Stücken Hallelujah for the Saints, Heal the World von Michael Jackson und I will follow him aus dem Musical Sister-Act präsentierte Ralf Oesterle und seine Musikerkameraden noch eine sehr humorvolle Zugabe.

Neue Wege beschritt nun der Männer-Gesangverein. Gemeinsam mit Verena Strelow als Solistin bekamen die Zuhörer nun das von Bette Midler bekannte Stück ´The Rose´ zu hören. Dies hinterließ bei dem Publikum einen tiefen Eindruck. Nun schloß sich der frühere Siegertitel des Eurovision-Song Contests, ´Hallelujiah´ aus Israel an. Noch einmal mit Verena Strelow zusammen, wurde dem Publikum ´Irische Segenswünsche´ von Erhard Nowak zum Besten gegeben. Nachdem Hansjörg Krämer sich bei den Mitwirkenden und dem tollen Publikum bedankt hatte, schloß der MGV Eintracht den offiziellen Teil des Konzertabends mit dem schwungvollen Stück ´Jeder neue Tag´. Gemeinsam mit dem Publikum sangen nun alle Mitwirkenden das Adventslied Macht hoch die Tür, bevor der Abend mit Glühwein und Punsch einen würdevollen Ausklang fand.

berichte-bilder/2014_konzert.txt · Zuletzt geändert: 2014/12/14 17:20 von andreashezel
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0